News

14 Tage Quarantäne – MSC 1913 vs. Corona

Was treiben wir so in Quarantäne? Video – Was ist in den ersten 14 Tagen in der Quarantäne passiert Wir helfen, wo wir können und dürfen Wir stecken den Kopf nicht in den Sand, waschen uns die Hände, halten uns an die Regeln, halten uns mit lustigen Aktionen bei Laune und halten vor Allem zusammen.…

weiterlesen
Termine

Einladung zur Mitgliederversammlung

Sehr geehrte Sportfreundinnen und Sportfreunde, zur ordentlichen Mitgliederversammlung des Mögeliner SC 1913 e.V. am: 12.03.2019 um: 20:00 Uhr im: Sport- und Gemeindezentrum Mögelin, 14727 Premnitz, Schulstraße 6A, lade ich im Namen des Vorstandes unter Bekanntgabe nachstehender Tagesordnung herzlich ein. Begrüßung sowie Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und der Beschlussfähigkeit Jahresbericht des Vorstands für das abgelaufene Jahr…

weiterlesen
Termine

Endlich 2 Heimspiele

Sonntag, 15. März   13 Uhr MSC II gegen SV Empor Spaatz 15 Uhr MSC I gegen FSV 95 Ketzin/Falkenrehde Kommt vorbei und schaut euch bei Bratwurst und Bier unseren MSC an. #AFDMSC

weiterlesen
News

2.700 Euro vom DFB – Danke Tixi und viel Erfolg

Da es Tixi bis in die Jugendnationalelf (Deutschland U16) geschafft hat, gab es nun einen dicken 2.700 € Scheck vom DFB für die Talenteförderung in unsere Vereinskasse. Vielen Dank an Nikolas Tix für seine bisherigen sportlichen Erfolge, mach weiter so.  Vielen Dank auch an allen seinen Förderern. @ Tixi: Der Mögeliner SC, Dein Heimatverein, ist sehr stolz…

weiterlesen
Chronik

Die letzten Bezirksklassenjahre 1978-1984

nach dem Aufstieg kehrte Manfred Bergunde nach einer erfolgreichen Zeit bei Motor Rathenow (u.a. Bezirkspokalsieger) zu seinem Heimatverein zurück und übernahm das Amt des Spielertrainers. Es gelang ihm recht schnell, die Neuzugänge zu integrieren und eine schlagkräftige Mannschaft zu formen Die Bezirksklassenelf von Motor Mögelin 1983. Oben v. links: Lutz Dräger, Frank Nusseck, Peter Winterfeld,…

weiterlesen
Chronik

Der Kampf um den Wiederaufstieg 1976-78

Der Kampf um den Wiederaufstieg 1976-78 Der tiefe Fall bis in die Kreisklasse machte einen totalen Neuaufbau erforderlich, da viele Spieler ihre Laufbahn beendet hatten, oder den Verein wechselten. Von den 29 im Vorjahr eingesetzten Spielern blieben noch 13 übrig. Die neue Mannschaft schlug sich achtbar und verpasste den Wiederaufstieg nur um einen Punkt. Ursache…

weiterlesen